MATT & SHINY

Norman Pohl, Make-up-Artist von Dior, erklärt uns fünf Looks für den Frühling

von elsa sonntag / http://www.harpersbazaar.de/

Contouring und Strobing? Sowas von gestern! Norman Pohl, National Make-up-Artist von Dior, verrät uns den angesagtesten Make-up-Trend für den kommenden Frühling: matt & shiny! „Wir spielen mit den Effekten und rücken so das Gesicht auf dreidimensionale Weise ins rechte Licht. Pointiert gesetzte Farben machen den Look komplett,“ erklärt Norman. Wie man die zarten Kontraste erzielt, erklären wir anhand der fünf verschiedenen Looks in unserem Tutorial.

Look 1: Pink & Glow
Norman Pohl: „Bei dem ersten Look liegt der Fokus auf einer stark glänzenden Haut und extrem matten Lippen in einem starken Hibiskus-Pink.“
So geht's: Eine lichtreflektierende Foundation benutzen, z.B. „Nude Glow“ von Dior und mit einem Concealer Röttungen korrigieren. Für das i-Tüpfelchen sorgt Gesichts- oder Babyöl, um die Haut richtig zum Glänzen zu bringen. Zwischen den Fingern verreiben und gleichmäßig schimmernd auftupfen. Anschließend einen Primer auf die Lippen geben und einen matten, intensiven Lippenstift in Pink auftragen. Normans Tipp: „Damit der Kontrast zwischen matt und glänzend so intensiv wie nur möglich herrausticht, verwende ich ein Puder-Rouge in der Farbe des Lippenstifts. Das tupfe ich mit Hilfe eines Lidschattenpinsels auf die Lippen.“

Look 2: Akzente in Metallic
Norman Pohl: „Dieses Mal wollten wir den Effekt grafisch in Szene setzen!“
So geht's: Wichtig bei metallischem Lidschatten: Den Teint mit Make-up und losem Puder mattieren. Und den Augen eine Kontur geben: „Feinen, schwarzen Lidstrich direkt am Wimpernkranz ziehen und die Wimpern nur an den Ansätzen tuschen, damit sie den Blick nicht von den grafischen Elementen nehmen,“ erklärt Norman Pohl. Mit silberfarbenem, flüssigem Eyeshadow einen breiten Strich direkt über die Lidfalte setzen und nach oben auslaufen lassen. Anschließend nudefarbenen Lippenstift auftragen und ein wenig Silberlidschatten auf das Lippenherz setzen, um die Lippen voluminöser wirken zu lassen.

Look 3: zart & kühl
Norman Pohl: „Es geht um einen schimmernden Frosty-Effekt auf den Wangen. Irrisierender Glanz, nicht gelackt.“
So geht's: Haaransatz, Stirn, Wangenknochen und Kieferpartie mit einem Bronzepuder konturieren. Danach ein apricotfarbenes Rouge auf die Wangen pudern. Für den Frosty-Effekt sorgt ein Highlighter, der großzügig auf die Wangen bis zu den Schläfen hin aufgetragen wird. Normans Tipp: „Wahlweise kann man statt eines Highlighters auch einen glänzenden Lidschatten oder eine schimmernde Make-up-Base verwenden.“ Die Augen und Lippen bleiben dezent mit einem matten, hellrosa Lidschatten und einem leichten Lipbalm.

Look 4: Gloss für die Augen
Norman Pohl: „Der Fokus bei Look vier liegt auf den Augen. Wichtig ist dabei eine seidige, natürliche Haut.“
So geht‘s:Die Haut mit einer Feuchtigkeitspflege und gleich danach mit Flüssig-Foundation versorgen. Augenpartie und Wimpernkranz bis zu den Brauen mit Concealer grundieren, der etwas heller als der Hautton ist. Für Frische sorgt ein rosafarbenes Rouge auf den Wangen. Danach die Brauen mit einer Augenbrauenbürste hochkämmen, um die Natürlichkeit zu unterstreichen. Kayal und Wimperntusche verwenden, beide unbedingt schwarz und wasserfest. Das Augenlid mit einem zarten, nudefarbenen Cremelidschatten ausmalen. Norman's Tipp: „Für den Hochglanz-Effekt habe ich ein Nagelöl verwendet und mit einem Concealerpinsel auf das Lid aufgetragen.“ Anschließend noch ein wenig mattrosa Lippenstift autupfen.

Look 5: klassischer Kontrast
Norman Pohl: „Bei dem letzten Look liegt der Fokus auf den Vinyl-Lippen.“
So geht‘s:Bei diesem Look legen wir viel Wert auf den Porzellanteint: Nach der Feuchtigkeitspflege einen Primer verwenden, anschließend matte Foundation in die Haut klopfen und mit losem Transparentpuder großzügig abpudern. Normans Tipp: „Wenn zu viel Puder aufgetragen wurde, den Überschuss mit einem sauberen Puderpinsel abbürsten – um einen Masken-Effekt zu verhindern.“ Die Lippen mit einem Concealer oder Primer betupfen und mit einem Konturenstift umranden. Anschließend knallroten, ultra glänzenden Gloss auftragen.